Beiträge

…eine „horizontale“ Bergtour vom Feinsten und Wildesten…

In einer wunderschönen Landschaft, der östlichen Felsküste Sardiniens entlang – zwischen Pedra Longa und Cala Sisine – ging es über Stock und Stein, durch dichtesten immergrünen Laubwald, rauf und runter. Sehr abwechslungsreich in der Bewältigung des Geländes. Auch wenn’s ein Weg gab, musste jeder Schritt gut gesetzt werden…(in die Luft schauen wurde sofort mit einem Sturz bestraft)…

Felsen mussten  durch leichte , bis auch mal mittlere Kletterei erklommen werden, manchmal zum Glück durch alte Steighilfen in Form von Wacholderbaumstämmen aus früherer Zeit (von Schäfern und Köhlern errichtet).

Dann wieder mutiges und luftiges Abseilen …zum Glück gut gesichert von Carlo, dem „Bergführer meines Vertrauens“.
Und das alles mit Traumkulisse…dem smaragdgrünen Wasser und dem endlos weiten Meer bis zum Horizont…
bei bestem Wetter und Sonnenschein und milden 17 bis 20 Grad …(im November).

Auch die Nächte unterm Sternenhimmel im Zelt…meist direkt am Strand mit Meeresrauschen waren dank Schlafsack kuschelig warm und gemütlich.
Eine wunderschöne Trekkingtour mit sportlicher Herausforderung in grandioser Landschaft und erholsamer Stille.
Etwas ganz besonderes…und einmalig Schönes.

Ruth J. , München